Druckdatum: 24.10.2018 | 05:24
hallo welt
Datenschutzerklärung

Vielen Dank für den Besuch auf unserer Website. Der Schutz personenbezogener Daten ist uns ein wichtiges Anliegen. Daher erfolgt die Verbreitung personenbezogener Daten, die uns im Rahmen der von unserer Kanzlei angebotenen Rechtsdienstleitungen und durch den Betrieb dieser Website zugänglich werden, im Einklang mit den gesetzlichen Bestimmungen der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) und des Telemediengesetzes (TMG).

1. Besuch der Website www.kinzebach.de

Beim Aufrufen unserer Website werden durch den auf Ihrem Endgerät zum Einsatz kommenden Browser automatisch Informationen an den Server unserer Website gesendet. Diese Informationen werden temporär in einem sog. Logfile gespeichert. Folgende Informationen werden dabei ohne Ihr Zutun erfasst und bis zur automatisierten Löschung gespeichert:
- IP-Adresse des anfragenden Rechners,
- Datum und Uhrzeit des Zugriffs,
- Name und URL der abgerufenen Datei,
- Website, von der aus der Zugriff erfolgt (Referrer-URL),
- verwendeter Browser und ggf. das Betriebssystem Ihres Rechners sowie der Name Ihres Access-Providers.

Die genannten Daten werden durch uns verarbeitet, um einen reibungslosen Verbindungsaufbaus der Website und eine komfortablen Nutzung unserer Website zu gewährleisten. Ferner kann eine Auswertung der Daten zur Verbesserung der Systemsicherheit und - stabilität, sowie zu administrativen Zwecken erfolgen.

Die Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO). Unser berechtigtes Interesse folgt aus oben aufgelisteten Zwecken zur Datenerhebung. In keinem Fall verwenden wir die erhobenen Daten zu dem Zweck, Rückschlüsse auf Ihre Person zu ziehen (Profiling).

2. Cookies

Wir setzen auf unserer Seite temporäre Cookies ein. Hierbei handelt es sich um kleine Dateien, die Ihr Browser automatisch erstellt und die auf Ihrem Endgerät (Laptop, Tablet, Smartphone o.ä.) temporär gespeichert werden, solange Sie unsere Seite besuchen. Cookies richten auf Ihrem Endgerät keinen Schaden an, enthalten keine Viren, Trojaner oder sonstige Schadsoftware. In dem Cookie werden Informationen abgelegt, die sich jeweils im Zusammenhang mit dem spezifisch eingesetzten Endgerät ergeben. Dies bedeutet jedoch nicht, dass wir dadurch unmittelbar Kenntnis von Ihrer Identität erhalten. Die von unserer Website gesetzten Cookies sind im Folgenden angegeben und werden nur zur Nutzung des Content Management Systems der Website verwendet:

Cookie:    fe_typo_user
Zweck:     Nutzung von TYPO3
Dauer des Bestehens bis zur Löschung: Session-Cookie (temporärer Cookie).

Die durch Cookies verarbeiteten Daten sind für die genannten Zwecke zur Wahrung unserer berechtigten Interessen sowie der Interessen Dritter nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO erforderlich. Die meisten Browser akzeptieren Cookies automatisch. Sie können Ihren Browser jedoch so konfigurieren, dass keine Cookies auf Ihrem Computer gespeichert werden oder stets ein Hinweis erscheint, bevor ein neuer Cookie angelegt wird.

Unsere Website setzt jedoch keine persistenten Cookies ein, die nach Beendigung des Besuchs auf unserer Wevsite auf Ihrem Gerät verbleiben. Insbesondere verwendet unsere Website keine Cookies zur tieferen Analyse des Besucherverhaltens wie Google Analytics. Unsere Website setzt auch keine Drittanbieter-Cookies im Zusammenhang mit Social Media Website, wie Facebook, Twitter oder LinkedIn, ein.

3. Persönliche Daten, die im Rahmen der Dienstleistungen von Reitstötter Kinzebach erfasst werden

Wir verarbeiten personenbezogene Daten, die wir von Ihnen in Ihrer Funktion als Mandant oder als Vertreter/Bevollmächtigter des Mandanten erhalten.

Weiterhin verarbeiten wir personenbezogene Daten Dritter, die wir aus öffentlich zugänglichen Quellen (z.B. Handelsregister, DPMA-Register, Presse, Medien, Internet) zulässigerweise gewonnen haben und verarbeiten dürfen.

Die Verarbeitung dieser Daten erfolgt gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f) und b) DSGVO zur Wahrung der berechtigten Interessen unserer Kanzlei und/oder unserer Mandanten.

Weiterhin kann die Verarbeitung personenbezogene Daten des Mandanten und/oder seines Vertreters/Bevollmächtigten für bestimmte Zwecke aufgrund einer Einwilligung gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. a) DSGVO erfolgen. Eine erteilte Einwilligung kann jederzeit widerrufen werden. Dies gilt auch für den Widerruf von Einwilligungserklärungen, die vor Geltung der DSGVO, also vor dem 25.05.2018 uns gegenüber erteilt worden sind. Ein solcher Widerruf wirkt erst für die Zukunft wirkt und Verarbeitungen bis dahin sind nicht betroffen.

Die für die Mandatierung von uns erhobenen personenbezogenen Daten werden bis zum Ablauf der gesetzlichen Aufbewahrungspflicht für Anwälte (6 Jahre nach Ablauf des Kalenderjahres, in dem das Mandat beendet wurde) gespeichert und danach gelöscht, es sei denn, dass wir nach Artikel 6 Abs. 1 S. 1 lit. c DSGVO aufgrund von steuer- und handelsrechtlichen Aufbewahrungs- und Dokumentationspflichten (z.B. aus HGB, StGB oder AO) zu einer längeren Speicherung verpflichtet sind oder Sie in eine darüber hinausgehende Speicherung nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO eingewilligt haben.

4. Weitergabe von personenbezogenen Daten an Dritte

Eine Übermittlung Ihrer persönlichen Daten an Dritte zu anderen als den im Folgenden aufgeführten Zwecken findet nicht statt. Wir geben Ihre persönlichen Daten nur an Dritte weiter, wenn:
- dies gesetzlich zulässig und nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DSGVO für die Abwicklung von Vertragsverhältnissen, dessen Vertragspartei die betroffene Person ist, oder zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen mit Ihnen erforderlich ist,
- für den Fall, dass für die Weitergabe nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. c DSGVO eine gesetzliche Verpflichtung besteht,
- die Weitergabe nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich ist und kein Grund zur Annahme besteht, dass Sie ein überwiegendes schutzwürdiges Interesse an der Nichtweitergabe Ihrer Daten haben, sowie
- nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO eine ausdrückliche Einwilligung dazu gegeben worden ist.

Die weitergegebenen Daten dürfen von dem Dritten ausschließlich zu den genannten Zwecken verwendet werden. Das Anwaltsgeheimnis bleibt unberührt. Soweit es sich um Daten handelt, die dem Anwaltsgeheimnis unterliegen, erfolgt eine Weitergabe an Dritte nur in Absprache mit Ihnen.

5. Betroffenenrechte

Sie haben das Recht auf Auskunft gemäß Art. 15 DSGVO, das Recht auf Berichtigung gemäß Art. 16 DSGVO, das Recht auf Löschung gemäß Art. 17 DSGVO, das Recht auf Einschränkung der Verarbeitung gemäß Art. 18 DSGVO, das Recht auf Widerspruch gemäß Art. 21 DSGVO sowie das Recht auf Datenübertragbarkeit aus Art. 20 DSGVO. Beim Auskunftsrecht und beim Löschungsrecht gelten die Einschränkungen nach §§ 34, 35 Bundesdatenschutzgesetz (BDSG). Darüber hinaus besteht ein Beschwerderecht bei einer Datenschutzbehörde (Art. 77 DSGVO iVm § 19 BDSG). Sie können dieses Recht bei einer Aufsichtsbehörde in dem Mitgliedstaat ihres Aufenthaltsorts, ihres Arbeitsplatzes oder des Orts des mutmaßlichen Verstoßes geltend machen. In Bayern ist die zuständige Aufsichtsbehörde:
Bayerisches Landesamt für Datenschutzaufsicht (BayLDA)
Promenade 27
91522 Ansbach

Sie können gemäß Art. 7 Abs. 3 DSGVO Ihre einmal erteilte Einwilligung jederzeit gegenüber uns widerrufen. Dies hat zur Folge, dass wir die Datenverarbeitung, soweit sie allein auf dieser Einwilligung beruhte, für die Zukunft nicht mehr fortführen dürfen.

Sofern Ihre personenbezogenen Daten auf Grundlage von berechtigten Interessen gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO verarbeitet werden, haben Sie das Recht, gemäß Art. 21 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten einzulegen, soweit dafür Gründe vorliegen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben. Möchten Sie von Ihrem Widerspruchsrecht Gebrauch machen, genügt eine E-Mail an office@kinzebach.de.

6. Datensicherheit

Wir unterhalten technische und organisatorische Maßnahmen zur Gewährleistung der Datensicherheit, insbesondere zum Schutz Ihrer personenbezogenen Daten vor Gefahren bei Datenübertragungen sowie vor Kenntniserlangung durch Dritte. Die Maßnahmen werden dem Stand der Technik entsprechend angepasst.

7. Aktualität und Änderung dieser Datenschutzerklärung

Diese Datenschutzerklärung ist aktuell gültig und hat den Stand Mai 2018. Durch die Weiterentwicklung unserer Website oder aufgrund geänderter gesetzlicher beziehungsweise behördlicher Vorgaben kann es notwendig werden, diese Datenschutzerklärung zu ändern. Die jeweils aktuelle Datenschutzerklärung kann jederzeit auf der Website unter www.kinzebach.de/servicemenu/datenschutz.html von Ihnen abgerufen und ausgedruckt werden.

8. Name und Kontaktdaten der für die Verarbeitung Verantwortlichen sowie des Datenschutzbeauftragten der Kanzlei

Für die die Datenverarbeitung im Rahmen dieser Datenschutzerklärung sind verantwortlich:

Die Partner der Sozietät Reitstötter Kinzebach GbR
Sternwartstr. 4, 81679 München, Deutschland
Tel.: +49 (0)89 998397-0
E-Mail: office(at)kinzebach.de

und

Im Zollhof 1, 67061 Ludwigshafen, Deutschland
Tel.: +49 (0)621 59139-0
E-Mail: office(at)kinzebach.de

Der Datenschutzbeauftragte der Kanzlei, Patentanwalt Dr. J. Uwe Müller, ist unter der o.g. Münchner Anschrift beziehungsweise unter office@kinzebach.de erreichbar.